.
  • Ihr Ansprechpartner


    Gewerbevereinigung e.V.
    Rolf Schwarztrauber

    Fürther Strasse 6
    69509 Mörlenbach

    Tel. 06209/16 72

  • Newsletter




  • Neue Mitglieder


    Wir begrüßen folgende neue
    Mitglieder in unserem Verein:


    BTR Office
    Schreibwaren und Bürobedarf
    & Poststelle

    Fürther Straße 18, 69509 Mörlenbach
    Tel. 06209 / 27 23 631



  • 26.09.2007 Krämermarkt

    Krämermarkt 2007 erfüllte alle Erwartungen

    Mörlenbach. (rn) Die Mörlenbacher Kaufleute müssen ein guten
    „Draht" zu „Petrus" haben. Wie sonst ist es zu erklären, dass schon der Auftakt der Krämermarktes, der vor 25 Jahren erstmals stattfand, von einem so warmen Herbstwetter begleitet wurde, wo doch in diesem Jahr so manche Veranstaltung ins Wasser fiel?

    Die Gewerbetreibende hatten sich jedenfalls viel Mühe gemacht, um sich im schönsten Festgewand zu präsentieren.

    Einen ersten, vor allem aber farbenprächtigen Eindruck erlebten die zahlreich erschienen Besucher auf dem Rathausplatz beim Einzug der Oberkaufleute mit dem Schultheiß Lothar Knopf in mittelalterlicher Tracht, begleitet von der Apfelkönigin Yvonne, den Jagdhornbläsern
    und der Landsknechte, wie auch den Gauklern.

    Und einmal mehr gemeinsam die beiden Pfarrer Bernhard Hock und Eckhart Grebenstein von den Mörlenbacher Kirchengemeinden.

    Von Marktbühne aus begrüßte Oberkaufmann Rolf Schwarztrauber die Marktbesucher, die auch aus der Region gekommen waren, dazu die politischen Vertreter aus der Gemeindevertretung.

    In seiner Begrüßungsansprache erinnerte Rolf Schwarztrauber daran, dass es seit einigen hundert Jahren üblicher und guter Brauch ist, dass hier an diesem „Fleck zu Merlebach" ein Markt stattfindet.

    „Heute, zum Jubiläum, eher ein Kleinod zum Gefallen der Gäste aus nah und fern und weniger zur Bereicherung der Handwerker, Kaufmannschaft und Wirtsleute, obgleich es denen gut täte, nicht mehr am Hungertuch nagen zu müssen", stellte Schwarztrauber fest.

    Fazit: Der Krämmermarkt 2007 erfüllte alle Erwartungen und reihte sich somit würdig an seine Vorgänger ein.

    (Quelle: Odenwald extra, 21. Juli 2005)